Archiv für den Monat: März 2022

18 Bildungspartnerschaften – eine runde Sache

Geschrieben am .

Das Bildungszentrum Bodnegg hat bereits 17 aktive Bildungspartnerschaften. Im Februar ist eine achtzehnte dazu gekommen. Herr Kauper, Betriebsleiter und Ausbildungsverantwortlicher bei der Firma HAS Technologie GmbH und Frau Blum, kaufmännische Leitung, haben am 23.02.2022 den Vertrag (siehe Bild) unterschrieben. Unser Schulleiter Herr Matt empfing sie bei uns an der Schule.

Diese Partnerschaft bringt den Schüler:innen weitere, realistische Einblicke in das Berufsleben. Seit mehr als 20 Jahren bietet die HAS Technologie GmbH in Rotheidlen innovative Automatisierungslösungen im Bereich Steuerungen, Messtechnik und Leitsystemen an. Die Firma ist in verschiedenen Branchen mit unterschiedlichen Produktionsanlagen tätig, dabei bildet die Entwicklung von Hard- und Softwarelösungen den Kernbereiche des Leistungsangebots. Die Firma bildet Elektroniker (m/w/d) für Automatisierungstechnik aus.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Eine LKW-Ladung voller Spenden für die Ukraine

Geschrieben am .

Als die Kolleginnen Bosch, Nussbaumer und Rech erfuhren, dass die Klinik Wollmarshöhe Spenden für die Ukraine sammelt, ging es Schlag auf Schlag. Die Schulleitung setzte flugs einen Elternbrief auf und schlug den Gong zum groß angelegten Spenden. Im Lehrerzimmer wurde ein Lager errichtet. Innerhalb kürzester Zeit kamen die ersten Hilfsgüter, von Eltern und Schüler*innen zur Schule gebracht, auf dem Schulgelände an. Doch die Spendenwelle ebbte nicht etwa ab, sondern sollte sich als wahrlich riesig herausstellen. Die Spenden über die Schule und ebenso aus der Gemeinde Bodnegg waren derart üppig, dass diese schlussendlich mit einem großvolumigen LKW in Richtung Ukraine transportiert wurden. Im Lager der Klinik Wollmarshöhe  kümmerte sich das Team um Frau Ewelina und Lubomir Robok um die Güter, die anschließend persönlich an der ukrainischen Grenze den Helfern und Hilfsorganisationen überreicht werden. In den Spenden waren enthalten: Konservendosen (sind laut Herr Robok sehr gefragt, da z.B. kalte Ravioli weitaus geeigneter seien als etwa ungekochte Nudeln aus Gründen begrenzter Kochmöglichkeiten), harte Wurst, Käse, Babynahrung, Zucker, H-Milch, Schokolade, Kekse, Besteck, Geschirr, Hygieneartikel, Windeln, Verbandmaterial, Batterien, Taschenlampen, Powerbanks, Schlafsäcke und Schmerzmittel. An dieser Stelle möchte sich das Bildungszentrum Bodnegg ganz herzlich bei allen helfenden Händen bedanken!

Europoly

Geschrieben am .

Unsere DrittklässlerInnen wurden kürzlich von einem Referententeam der Landeszentrale für politische Bildung besucht und tauchten in einem Workshop in die Länder Europas ein. Mit einem Riesenpuzzle und dem Spiel Europoly erlebten sie eindrucksvoll den Kontinent, die EU und die Länderflaggen.