Archiv für den Monat: Dezember 2014

1 – 2 – 3 Bühne frei!

Geschrieben am .

P1060643
Startschuss für die Aufführung des Theaterstückes der Klasse 5a im Rahmen des Projektes „Ohne wir kein ich“, welches am Bildungszentrum Jahr für Jahr in den 5. Klassen läuft.
Der Titel des Stückes ist Programm: „Anders ist normal“

Schülerinnen und Schüler der Klasse beschäftigten sich mit Theaterpädagoge und Schauspieler Alexander Niess eindringlich mit dem Thema. Im Vordergrund stand der Umgang mit Unbekanntem, mit Ungewohntem und mit Fremden. Das Premierenpublikum, bestehend aus Eltern der Klasse, LehrerInnen und Schulleitung, beschenkte die aktiven und engagierten Fünfer mit einem entsprechenden Applaus.

Lasst uns froh und munter sein…

Geschrieben am .

IMG_0258 IMG_0245 Kopie IMG_0255 Kopie IMG_0243 IMGP0557
Am Freitag, den 5. Dezember besuchten Nikolaus und Knecht Ruprecht ausnahmsweise schon vor dem Niklausabend die gesamte Schulgemeinschaft des BZB.

Um 8.45 Uhr versammelten sich Schüler- / Lehrerschaft sowie Mitarbeiter vor dem Realschulgebäude. In seiner Rede betonte er vor allem das besondere positive Sozialverhalten, Zivilcourage oder unterstützenden Einsatz für die Schule oder die Klassengemeinschaft durch Schülerinnen und Schüler der Schule. Knecht Ruprecht überreichte den MitarbeiterInnen der Schule Schokoladennikoläuse als kleine Aufmerksamkeit für den täglichen Einsatz im Schulbetrieb. Im Anschluss an den Besuch erhielten alle SchülerInnen kleine Schokoladennikoläuse von den Lehrerinnen und Lehrern.

Am Montag, den 8. Dezember werden Nikolaus und Knecht Ruprecht nochmals in Bodnegg halten. Schülerinnen und Schüler der Grundschule erwarten beide zur traditionellen Grundschulnikolausfeier im Foyer der Grundschule…

Pausenverkauf der 4. Klasse

Geschrieben am .

P1060609 P1060608 P1060607 P1060606 P1060604
Ende November war es soweit. Selbstgestaltete Werbeplakate lockten die Schülerinnen und Schüler in der großen Pause auf den Schulhof vor die Spieleausgabe. Hier verkaufte die Klasse 4a eine Woche lang Selbstgebackenes, wie variantenreiche Muffinkreationen, warme Pizzaschnecken, saftiges Apfelbrot, Donuts und vieles mehr. Eltern übernahmen das Backen und die Klasse den Verkauf. Jeden Tag war eine Gruppierung für Auf- und Abbau und Verkauf im Einsatz. So konnten alle SchülerInnen der Klasse 4 Erfahrungen im Umgang mit Geld sammeln: Schnell zusammenzählen, Geld entgegennehmen, zählen, wechseln, Ware herausgeben….bei dem riesigen Andrang der Kundschaft während der großen Pause nicht immer einfach. SchülerInnen aller Klassen des Bildungszentrums schätzten die feinen Köstlichkeiten, so dass man täglich ausverkauft war.

Nach der Pause wurde der jeweilige Tageserlös zu den Gesamteinnahmen addiert. Diese wurden in die Klassenkasse eingezahlt. Um jemanden an dieser rundum gelungenen Aktion zur Klassenkassenaufbesserung teilhaben zu lassen, beschlossen die SchülerInnen im Klassenrat, dass ein Teil der Einnahmen dem Kinderhospiz St. Nikolaus in Grönenbach, wwf Deutschland sowie greenpeace Deutschland zukommen wird.

Information allergene Stoffe

Geschrieben am .

An alle Schüler, Lehrer, Erzieher und Eltern,

im Zuge der EU-Verordnung Nr.1169/2011,welche ab 13.12.2014 Gültigkeit erlangt, müssen allergieauslösende Stoffe die in Lebensmittelngerichten enthalten sind auf dem Speiseplan kenntlich gemacht werden. Dabei müssen Lebensmittel die Allergien auslösen können, ebenso deklariert werden wie die Zusatzstoffe schon bisher. Es müssen 14 allergene Stoffe kenntlich gemacht werden. Da fast alle Speisen mindestens einen allergenen Stoff enthalten, erschrecken sie bitte nicht wenn auf dem Speiseplan relativ viel gekennzeichnet ist.

Die allergenen Stoffe werden mit Buchstaben gekennzeichnet von a bis n. Die dazugehörige Legende wird neben den Speiseplänen und im Speisesaal ausgehängt. Kinder die eine Lebensmittelunverträglichkeit haben, können so leichter erkennen ob sie eine Menükomponente essen können oder nicht. Diese sprechen mich bitte darauf an, um wie bisher, möglichst allen die Teilnahme am Mittagessen zu ermöglichen.

Trotz aller Sorgfalt kann nicht ganz ausgeschlossen werden, das Allergene in Spuren, in nicht gekennzeichneten Speisen enthalten sein können.

Für Deutschland sind die entsprechenden Gesetzte und Durchführungsverordnungen leider noch nicht verabschiedet. Dies wird erst für März 2015 erwartet. Es wird sich im Frühjahr daher die Art der Kenntlichmachung verändern.

Thomas Schupp